Alle Ergebnisse ...
Keine Ergebnisse gefunden
wird geladen ...

Aktuell ist noch kein Standort zugewiesen

Doppelpatronen-Filtrierungssystem

Der Doppelpatronenfilter sorgt für eine zusätzliche Prozesswasserfiltrierung, wenn bei anspruchsvollen Produktionsaufgaben Abschaltungen auf ein Minimum beschränkt werden sollen oder Produkte mit hohem Füllstoffanteil verarbeitet werden. Der Doppelpatronenfilter ist im temperierten Wassersystem hinter der Prozesswasserpumpe angeordnet. Er dient dazu, Feinanteile herauszufiltern, die vom normalen Feinstteile-Bogensieb (FRS) des Wassersystems nicht erfasst wurden. Die meisten Kunden, die diese Ausrüstung verlangen, wollen unnötige reinigungsbedingte Stillstandszeiten vermeiden oder besonderen Schutz vor feinen Stäuben erreichen, wenn sie Produkte mit hohem Füllstoffanteil granulieren. Der Doppelpatronenfilter wird üblicherweise bei Granulatproduktionsanlagen mit einem Prozesswasserdurchsatz von etwa 950 l/min oder mehr eingesetzt. Den Kern des Systems bilden zwei Edelstahlzylinder mit jeweils einem Siebkorb, in dem sich ein Filterbeutel mit einer Filterfeinheit von 100 bis 200 µm befindet. Das System umfasst außerdem Ventile und Verrohrung sowie die entsprechenden elektrischen Steuerelemente. Das Doppelpatronen-Filtrierungssystem kann entweder so programmiert werden, dass es mit einem Warnsignal auf einen notwendigen Filterwechsel aufmerksam macht oder, und dies ist bei den meisten Anlagen realisiert worden, den Filter voll automatisch wechselt. Dabei ist die eine Patrone im Gebrauch, während die andere vorbereitet wird oder zum Wechsel bereit steht.

mehr erfahren