Gerne möchten wir Ihnen auf unserer Webseite mehr bieten und diese entsprechend optimieren. Daher möchten wir das Besucherverhalten analysieren. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte OK. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.
Alle Ergebnisse ...
Keine Ergebnisse gefunden
wird geladen ...

Aktuell ist noch kein Standort zugewiesen

Schneidkammer

Die Schneidkammer (oft auch als "Wasserbox" bezeichnet) ist das Gehäuse, in dem das Granulat geschnitten wird. Wenn der Granulator an die Schneidkammer angekoppelt ist, befinden sich die Messer innerhalb der Schneidkammer und liegen an der Schneidfläche der Lochplatte an. Während das Prozesswasser in die Schneidkammer strömt, wird das aus der Lochplatte austretende geschmolzene Polymer von den rotierenden Messern zu Granulat geschnitten. Das Granulat beginnt zu erstarren und wird vom Prozesswasser von der Schneidkammer zur Entwässerung geführt. Nach der Entwässerung oder dem Zentrifugaltrockner kann das Granulat weiterverarbeitet oder verpackt werden. Die Gala-Schneidkammer ist auf maximale Nutzungsdauer ausgelegt: Wenn das Granulat auf der Seite, auf der es die Schneidkammer verlässt, einen zu starken Abrieb verursacht hat, kann die Gala-Schneidkammer um 180° gedreht werden, so dass sie nun mit der bislang weniger beanspruchten Granulateingangsseite zum Austritt weist. Für die Verarbeitung besonders abrasiver Produkte kann die Schneidkammer auch mit einer abriebbeständigen Beschichtung versehen werden. Ebenfalls verfügbar sind Sonderkonstruktionen für die Verarbeitung stark klebriger Produkte.